Willkommen bei der AG BFN

In der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (AG BFN) haben sich zahlreiche Institutionen der deutschen Berufsbildungsforschung zusammengeschlossen. Unser Ziel ist,

  • die wissenschaftliche Zusammenarbeit zu verbessern,
  • den Austausch von Forschungsergebnissen, Meinungen und Erfahrungen zu unterstützen,
  • relevante Forschungsfelder zu identifizieren und
  • den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. 

Dabei werden wir vom Kommunikations- und Informationssystem Berufliche Bildung (KIBB) unterstützt.


 

Aktuelles

  • Aufruf zur Bewerbung für den Friedrich-Edding-Preis für Berufsbildungsforschung 2017
    Zum dritten Mal verleiht die AG BFN den Friedrich-Edding-Preis für Berufsbildungsforschung. Mit dem Preis werden herausragende Dissertationen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen ausgezeichnet, die sich mit Fragen der Berufsbildung beschäftigen. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2016.
  • Neue AG BFN-Vorstandsmitglieder
    Frau Prof. Dr. Birgit Ziegler vom Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der Technischen Universität Darmstadt ist dem Vorstand der AG BFN beigetreten. Sie löst Herrn Prof. Dr. Faßhauer als Vertreter der  Berufs- und Wirtschaftspädagogik (BWP) der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften ab. Herr Thomas Hochleitner vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung in München vertritt die Pädagogischen Landesinstitute im Vorstand der AG BFN.
  • AG BFN-Forum: Berufsbildung für Geringqualifizierte - Barrieren und Erträge
    Die Abstracts und Präsentationen zum AG BFN-Forum "Berufsbildung für Geringqualifizierte - Barrieren und Erträge" sind online. Fragen zur Gestaltung von Bildungsmaßnahmen und der Verwertbarkeit von Kompetenzen von formal Geringqualifizierten standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Das Forum fand am 26. und 27. November 2015 in der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg statt.