Kommunikations- und Informationssystem Berufliche Bildung (KIBB)

 

Sie befinden sich hier:

 

BA/BIBB-Bewerberbefragungen

Bei der BA/BIBB-Bewerberbefragung handelt es sich um eine repräsentative, hoch gerechnete schriftlich-postalische Stichprobenuntersuchung von Jugendlichen, die bei der Berufsberatung als Ausbildungsstellenbewerber registriert waren. Das BIBB führt die Untersuchung in unregelmäßigen Abständen gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit (BA) durch. Die Befragung findet nach Abschluss des Vermittlungsjahres am 30. September statt und verfolgt das Ziel, die Daten der amtlichen Statistik durch zusätzliche Informationen zu ergänzen.

Dies betrifft z.B. den Verbleib der Jugendlichen im Spätherbst, ihr Bewerbungsverhalten oder auch die wahrgenommenen Ursachen für den Nichtbeginn einer Lehre, falls die Jugendlichen etwas anderes als eine betriebliche Ausbildung begonnen haben oder noch nicht vermittelt waren. In der Befragung können in differenzierterer Form, als es im Rahmen der Berufsberatungsstatistik möglich ist, Strukturmerkmale (z.B. Migrationshintergrund) berücksichtigt werden. Somit tragen die Ergebnisse zu einem besseren Verständnis der aktuellen Geschehnisse auf dem Ausbildungsstellenmarkt bei.

Die Befragung von Jugendlichen, die bei der Bundesagentur für Arbeit als Ausbildungsstellenbewerber registriert waren, hat inzwischen eine über zehnjährige Tradition. Sie fand erstmalig 1997 statt und wurde 2012 zum zehnten Mal durchgeführt. In den verschiedenen Untersuchungen wurde neben der Methode der Stichprobenziehung auch der Fragebogen verändert, so dass nicht alle Untersuchungsergebnisse miteinander verglichen werden können.

Die Fragebogen und Ergebnisse der einzelnen Befragungen finden Sie unter "Beiträge".


 


 

 

 

 

 

Informationssysteme:

 


 

Ausgewählte Literatur:

     


     

    Treffer aus der Literaturdatenbank:

    Alle anzeigen

     


     

     

    Letzte Änderung: 08.04.2013